Sarmale, Mamaliga und andere Spezialitäten aus der rumänischen Küche

21. November 2015

Eindrücke des Kochtreffs vom 16. November 2015
Die beiden Köchinnen des Kochtreffs im November 2015, Alina Galetar und Corina Constantinescu, haben sich eine für Rumänien typische Speisenfolge ausgedacht. Die ausgewählte Vorspeise (gefüllte Tomaten mit Auberginensalat) und die Nachspeise (Kürbisblechkuchen) sind Alltagsgerichte, Die Hauptspeise Sarmale (Kohlroulade) wird oft zu feierlichen Anlässen gegessen. Der dazu gereichte Maisgrießbrei ist typisch rumänisch. Es haben viele Gerichte in Rumänien türkische Wurzeln. Das liegt daran, dass Rumänien lange Zeit vom Osmanischen Reich besetzt war. Heute ist es Mitglied EU. Gastfreundschaft wird in Rumänien sehr hoch geschätzt! Das rumänische Volk ist stolz, sehr humorvoll, redselig, neugierig uns improvisationsfreudig. Die Rezepte aus „Sarmale, Mamaliga und andere Spezialitäten aus Rumänien“ können im Kochbuch „Kulturküche Aalen kocht³“ nachgelesen und nachgekocht werden.