„Ein kulinarischer Streifzug durch deutsche Lande“

18. März 2019

Am 18. Marz 2019 hieß es Abschied nehmen – Abschied von den Kochtreffs der Kochsaison 18/19, aber auch Abschied von der langjährigen Vorsitzenden der Kulturküche Aalen Rosemarie Wilhelm und von Erwin Schneider (Kassenwart). 
Die Rezeptfolge dieses besonderen Abends führte die Besucherinnen und Besucher in alle Himmelsrichtungen Deutschlands.
So gab es Holsteiner Matjessalat zum Entrée, gefolgt von köstlich krossem Flammkuchen aus dem Saarland. Aus Pommern kam eine reichhaltige Graupensuppe, die Gott sei Dank wenig mit der Steinsuppe zu tun hatte, von der Ute Hommels dargebrachtes Grimm´sche Märchen handelte. Als Hauptgang wurden Aalener Spitzärschle serviert. Noch nie gehört? Die Köchinnen und Köche zuvor auch nicht. Umso mehr waren sie von den mit Speck, Pflaumen und Mandeln gefüllten Schweinefilets angetan. Dazu passten besonders gut die Brandenburger Schmorgurken und der westfälische Kartoffelstampf mit Endiviensalat. 
Wussten Sie eigentlich, dass man an der Rieser Bauerntorte die Religion der Bäckerin ablesen konnte? Eine katholische Bäuerin verzierte die beliebte Apfeltorte aus Hefeteig mit einem Teiggitter, während ihre evangelische Nachbarin den Kuchen mit einem schön verzierten Teigdeckel abdeckte. Die Anwesenden ließen sich in der Aalener Bohlschule beide Varianten schmecken. Mit einem hochprozentigen Punsch aus Mecklenburg stießen alle gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden der Kulturküche Knut Frank auf die Rosemarie und Erwin an und wünschten den beiden alles Gute!

 

 

Niemals geht man so ganz …